sigel st georg hoppegartenst. georg headline
 
 
 
Die Gemeinde
Kirchen
Kontakt

Besucherzaehler

 
 

Worte für den Juli 2018

Liebe Gemeinde,

 

Fußball Weltmeisterschaft – was liegt da näher, als darüber etwas zu schreiben...„Wir sind Deutschland!“ Es ist das Wir-Gefühl, das während der Fußball Weltmeisterschaft viele Menschen ergreift. Vielleicht erinnern Sie sich noch, 2005 waren wir Papst, wie damals eine große deutsche Zeitung titulierte.
Woher kommt dieses Wir-Gefühl? Ich denke, es ist zunächst einmal die Freude am Erfolg oder der Leistung anderer, an der wir Anteil nehmen wollen und zum anderen liegt eine Gemeinsamkeit zu Grunde. Es ist gut, wenn daraus ein Gemeinschaftssinn, eben ein Wir-Gefühl entsteht.
Allerdings ist die Frage, wie lange dieses Gefühl anhält, ob es tragfähig ist, auch wenn der Erfolg dann ausbleibt oder der Alltag wieder einzieht. Wie stark und fest ist das Fundament dieses Wir-Gefühls?
Als Getaufte, also als Christen sollte es bei uns auch dieses Wir-Gefühl geben. In einem etwas neueren Glaubenslied heißt es: „Ich glaube an Gemeinschaft mit Gott als Fundament...“ Jesus hat zu den Menschen seiner Zeit vom „Reich Gottes“ gesprochen und er meint genau das – dort wo Gott mit seiner Liebe spürbar wird, wo Gemeinschaft gelebt wird, die als verbindende Elemente Herzlichkeit, Toleranz, Offenheit, Vergebung und Freude beinhaltet, dort ist das Reich Gottes.
Es wäre schön, wenn wir als Christen mit dazu beitragen, dass ein andauerndes und tragfähiges Wir-Gefühl erlebbar wird, das da lautet: „Wir sind Mensch“.
Es ist eigentlich ganz einfach, jede und jeder kann mit machen. Es braucht keine besonderen Voraussetzungen, nur ein wenig Menschlichkeit.
Machen Sie mit und versuchen Sie immer aufs Neue Mensch zu sein!
„Wir sind Mensch“ ist doch super!

Viel Freude in der Sommerzeit und seien Sie behütet!

K. Stachowiak

Gemeindereferent